causes

Wir machen Kinder zu erfolgreichen Erwachsenen

title

Fri, 03/02/2018 - 11:34

Vom Sinn der Mithilfe im Haushalt

Es macht Sinn, dass Kinder angeleitet werden sich im Haushalt zu engagieren. Zum einen fördern Ämtli den Gemeinschaftssinn: So macht es Spass, sich an einen gemeinsam schön gedeckten Zmorgetisch zu setzen. Zum anderen werden Kinder, die sich früh an der Arbeit im Haushalt beteiligen, viel schneller selbstständig.

Meist fällt es jedoch nicht schwer, kleine Kinder zu motivieren, mitzuhelfen. Kinder lieben es, Erwachsenen nachzueifern. Schliesslich wollen sie gross sein und machen, was die Grossen können.

Schon Kleinkinder können Früchte und Gemüse waschen oder mal eine Creme umrühren, Blumen giessen, den Tisch decken, das eigene Geschirr abräumen, Spielzeug in Spielzeugkisten versorgen und Socken sortieren. Sicher, ein Kind beim Kochen und Backen, Saugen und Abwaschen mitmachen zu lassen, kostet eine gute Portion Geduld. Je jünger Kinder sind, umso mehr Arbeit verursacht ihre Mithilfe. Doch langfristig zahlt sich die Geduld aus. Kinder, die früh lernen, mit dem Küchenmesser umzugehen, haben später wenig Mühe, die Kartoffeln für die ganze Familie zu schälen. Und wer als Kleinkind das Besteck aus der Spülmaschine in die Schublade räumen durfte, findet es als Primarschulkind ganz selbstverständlich, die gesamte Spülmaschine auszuräumen.

Sinnvoll ist es, in der Familie klare Regeln zu vereinbaren. Wer ist dafür zuständig, dass der Abfall in den Container draussen gelangt? Und wer wischt regelmässig den Tisch ab? Wichtig ist, dass Kinder eine Aufgabe wählen, die ihnen Spass macht. Dieses eigene, wichtige Amt im Haushalt macht Kinder stolz. Sie erleben das Gefühl, selber etwas zu können, und gewinnen auf diese Weise Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.

Herzlichst ihre Tagesmutter Sabine Glaser